17:00 Uhr: Unter Egoisten

Es zeichne sich ein Trend zu „angepassten Hosenscheißern“ ab, das sagte Trendforscher Bernhard Heinzlmaier im Juli in einem Interview mit dem paroli-Magazin. Heute Abend eröffnet Heinzlmeier den Mediengipfel mit einer Rede über die „Egogeneration“.

17:00 Uhr im Hotel Post in Lech am Arlberg: Auftakt für den Mediengipfel, der heuer bereits zum siebenten Mal stattfindet. Zur Eröffnung gibt es einen Schuss Kontroverse.

Eröffnungsreden: Vom menschlichen Maß und der Egogeneration

Matthias Sutter, Universitätsprofessor am European University Institute Florenz spricht über das „menschliche Maß – zwischen Markt & Moral, Selbstnutz und Solidarität“. Der Vorarlberger gilt als einer der aktivsten Forscher im Bereich Volkswirtschaft; ein Handelsblatt-Ranking listet ihn in den Top Ten der Unter-Vierzigjährigen. Für die Volkswirtschaft ist Sutter ein Spätberufener: Ursprünglich studierte er Theologie und wollte Jesuit werden.

Der Hamburger Trendforscher Bernhard Heinzlmaier spricht über die „Jugend 2013: Eine Egogeneration in der Krise?“. Heinzlmaier ist quasi ein geisteswissenschaftlicher Allrounder: Geschichte, Germanistik, Psychologie und Philosophie finden sich bei seinen Studienabschlüssen. Seit rund 25 Jahren betreibt Heinzlmaier Jugend- und Marktforschung; seine Schwerpunkte sind Markenimages, qualitative Marktforschung und Jugendmarketingstrategien.

 Zwischen Reflexion und Diskussion

Nach Grußworten und der Eröffnung durch den Lecher Bürgermeister, Ludwig Muxel, und die Präsidentin des Vorarlberger Landtags, Gabriele Nußbaumer, stehen die Eröffnungsreden auf dem Programm.

Im Anschluss daran gibt es Reflexionen zum Thema vom Werbeexperten und Brillenerfinder Christoph Egger, SONNENTOR-Gründer Johannes Gutmann und Claudia Helming, die das E-Commerce-Portal DaWanda gegründet hat.

Den Abschluss des Abends bildet eine Diskussion mit Kerstin Born-Sirkel von CEPS in Brüssel, Eva Rindfleisch von der Konrad Adenauer Stiftung in Berlin, dem Wirtschaftsforscher Stephan Schulmeister sowie Franz Fischler, des Europäischen Forums Alpbach. Das Panel wird von „Der Standard“-Chefredakteurin Alexandra Föderl-Schmid moderiert.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.