Die neue Welt(un)ordnung – Auswege aus der Überforderung der Eliten

Von Hackern manipulierte demokratische Wahlen, das weltweite Wiedererstarken von Nationalismen und Populisten, das Schüren von Hass und Feindbildern, die Demontage etablierter Mediensysteme in ihrer Rolle als 4. Macht im Staat – es gibt viele Indizien, dass die neue Weltunordnung den Frieden und Wohlstand in Europa gefährdet. Die Zukunft findet statt - nur anders als die etablierten Mächte aus Wirtschaft und Politik sie erwarten. Wie wird sich unsere Lebensrealität gestalten, wenn sich das Weltbeben verstärkt und die jahrzehntelang bewohnte Komfortzone nachhaltig auf den Kopf gestellt wird? Führende internationale Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Medien suchen beim 11. Europäischen Mediengipfel nach konkreten Antworten – und zeichnen ein Bild von dem was uns erwartet.

Volltextsuche

Geben Sie hier bitte den gewünschten Suchbegriff ein!