// Programm 2018

anbei die Übersicht zum detaillierten Programm 2018.

Empfang und Eröffnung

Donnerstag, 29. November 2018, 17:00 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

17:00 Uhr Aperitif Hotel Post, Lech
17:30 Uhr Eröffnung durch Ludwig Muxel (Bürgermeister Lech), Hermann Fercher (Direktor Lech Zürs Tourismus), Hans-Peter Siebenhaar (Präsident der Auslandspresse in Wien) und Stefan Kröll (Organisationsleitung Mediengipfel, GF ProMedia Kommunikation). Begrüßungsworte von Othmar Karas.

Hermann Fercher
Hans-Peter Siebenhaar

Europa und die neue Weltpolitik - Zwischen Protektionismus, Populismus und Provokationen

Donnerstag, 29. November 2018, 17:55 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Eine Analyse von Heribert Prantl (Mitglied der Chefredaktion der Süddeutschen Zeitung)

Heribert Prantl

Das neue Europa und die Weltpolitik

Donnerstag, 29. November 2018, 18:15 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Johannes Hahn (EU-Kommissar für die Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen) im Zwiegespräch mit Hans-Peter Siebenhaar (Präsident der Auslandspresse in Österreich und Handelsblatt-Korrespondent für Südeuropa)

Johannes Hahn
Hans-Peter Siebenhaar

Israel und die neue Weltpolitik - Protektionismus, Populismus und Provokationen

Donnerstag, 29. November 2018, 19:00 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Faten Mukarker (deutschsprechende palästinensische Friedensaktivistin aus Bethlehem), Arye Shalicar (deutschsprechender Mitarbeiter beim israelischen Geheimdienstministerium) und Alexandra Föderl-Schmid (Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung in Israel) im Gespräch mit Andreas Pfeifer (außenpolitischer Ressortleiter im aktuellen Dienst des ORF-Fernsehens )

Alexandra Föderl-Schmid
Faten Mukarker
Andreas Pfeifer
Arye Sharuz Shalicar

Israel und die neue Weltpolitik - Protektionismus, Populismus und Provokationen

Donnerstag, 29. November 2018, 19:40 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Eliyah Havemann im Gespräch mit Susanne Glass (ARD Studioleiterin in Israel)

Susanne Glass
Eliyah Havemann

Flying Apertif

Donnerstag, 29. November 2018, 20:00 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Diktatur der Daten - Demokratie unter Druck

Donnerstag, 29. November 2018, 20:15 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Thomas Schulz (Bestsellerautor und Spiegel Korrespondent in Silicon Valley), Richard Gutjahr (Mitarbeiter der Chefredaktion des Bayerischen Fernsehens, Moderator und Blogger) und Corinna Milborn (Informationsdirektorin der Sendergruppe der ProSiebenSat.1PULS4 GmbH und Autorin - angefragt) diskutieren mit Daniela Kraus (Geschäftsführerin des fjum_forum journalismus und medien)

Richard Gutjahr
Daniela Kraus
Thomas Schulz

Zwischen Fake News und Public Value - zur Rolle nationaler Nachrichtenagenturen

Freitag, 30. November 2018, 9:30 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Eine Keynote von Peter Kropsch (Vorsitzender der Geschäftsführung der Deutschen Presseagentur - dpa)

Peter Kropsch

APA Medienforum: Daten in den Medien: Profit oder Glaubwürdigkeit?

Freitag, 30. November 2018, 9:45 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Astrid Zimmermann (Generalsekretärin des Presseclub Concordia) im Gespräch mit Karin Thiller (Geschäftsführerin der APA - Austria Presse Agentur), Ingrid Schneider (Professorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Hamburg, beschäftigt sich mit Fragen der „Ethik in der Informationstechnologie“), Ingrid Müller (leitende Redakteurin des Berliner Tagesspiegels und verantwortliche Redakteurin beim datengetriebenen Projekt „Check your Government“) und Stefan Ströbitzer (selbständiger Digitalisierungsberater, ehemals Leiter der TV-Entwicklung im ORF)

Ingrid Müller
Ingrid Schneider
Stefan Ströbitzer
Karin Thiller
Astrid Zimmermann

Medien, Macht und Unterhaltungskapitalismus

Freitag, 30. November 2018, 11:00 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Medienmacher Kai Diekmann (ehemaliger Herausgeber und Chefredakteur der BILD Zeitung) im Gespräch mit Florian Klenk (Chefredakteur der österreichischen Wochenzeitung "Falter")

Kai Diekmann
Florian Klenk

Die ökonomische Vermessung der Welt: Wo steht Europa in der Welt und welche Spannungen gibt es innerhalb Europas?

Freitag, 30. November 2018, 15:30 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Im globalen wirtschaftlichen Wettkampf sieht sich Europa massiven Herausforderungen aus den USA und aus Asien gegenüber. In der Debatte über den Wohlstand der Zukunft wird aber gerne übersehen, dass dieser Wohlstand vom Verhalten einzelner Menschen abhängt, vor allem in Bezug auf ihre ökonomischen Vorlieben und Entscheidungen. Ein solcher Blickwinkel wirft sofort die Frage auf, ob und wie sich die USA, Europa und Asien in den ökonomischen Vorlieben ihrer Bürgerinnen und Bürger unterscheiden und welche Unterschiede es auch innerhalb dieser Regionen gibt. Die ökonomische Vermessung der Welt gibt Antworten auf diese Fragen und erklärt, was in Europa anders als sonstwo ist und warum das bedeutend für die Zukunft Europas entscheidend sein wird.

Matthias Sutter im Gespräch mit den TeilnehmerInnen des Europäischen Stipendienprogramms.

Matthias Sutter

12. Europäischer Mediengipfel am Arlberg

Freitag, 30. November 2018, 17:00 Uhr
Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph [ Google Map ]

17:00 Uhr: Aperitif im arlberg1800

17:30 Uhr: Eröffnungsrede durch Sonja Ledl-Rossmann (Tiroler Landtagspräsidentin) 2019 - Europa hat die Wahl! Zwischen regionaler Vielfalt, nationalen Egoismen und europäischer Einheit

anschließend Podiumsdiskussion mit Sonja Ledl-Rossmann (Tiroler Landtagspräsidentin), Markus Wallner (Landeshauptmann von Vorarlberg) und Arno Kompatscher (Landeshauptmann von Südtirol und Präsident der Europaregion Tirol - Südtirol - Trentino) moderiert von Esther Mitterstieler (Chefredakteurin des österreichischen Wochenmagazins "News") zum Thema Was bleibt vom österreichischen EU-Vorsitz?

Arno Kompatscher
Sonja Ledl-Rossmann
Esther Mitterstieler
Markus Wallner

Ansichten zur Lage Europas

Freitag, 30. November 2018, 18:20 Uhr
Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph [ Google Map ]

Der österreichische Schriftsteller Robert Menasse im Gespräch mit Eva Linsinger (Leiterin des Ressorts Innenpolitik beim österreichischen Wochenmagazin Profil)

Eva Linsinger
Robert Menasse

Cocktailempfang von Tiroler Tageszeitung und Vorarlberger Nachrichten

Freitag, 30. November 2018, 19:00 Uhr
Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph [ Google Map ]

Begrüßung durch Hermann Petz (Vorstandsvorsitzender der Moser Holding AG) und Gerold Riedmann (Chefredakteur der Vorarlberger Nachrichten (VN) und Geschäftsführer von Russmedia).

Hermann Petz
Gerold Riedmann

Österreich und Europa

Freitag, 30. November 2018, 20:00 Uhr
Arlberg Hospiz Hotel, St. Christoph [ Google Map ]

Die österreichische Staatsekretärin im Bundesministerium für Inneres Karoline Edtstadler (ÖVP), Julian Reichelt (Vorsitzender der BILD-Chefredaktionen) und Meret Baumann (NZZ Korrespondentin in Wien) im Gespräch mit Gerold Riedmann (CR Vorarlberger Nachrichten und GF Russ Media) über die aktuelle politische Lage in Österreich, Deutschland und Europa.

Meret Baumann
Julian Reichelt
Gerold Riedmann

DER STANDARD - Talk (in englischer Sprache): Vom Helfer zum Gejagten: Wie die Behörden Edward Snowdens Anwalt Robert Tibbo unter Druck setzen

Samstag, 1. Dezember 2018, 9:30 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Der Kanadier Robert Tibbo hat sich als Wirtschaftsanwalt in Hongkong einen Namen gemacht. Daneben engagierte er sich pro bono für Flüchtlinge in der asiatischen Metropole und entwickelte sich über die Jahre zum international anerkannten Experten für Menschenrechte. 2014 wurde er zum Anwalt des berühmtesten Flüchtlings der Welt, Edward Snowden. Nachdem der Whistleblower die Öffentlichkeit über die Machenschaften der US- und anderer Geheimdienste informierte, wurde er zum meistgesuchten Mann der Welt und brauchte Schutz als politisch Verfolgter. Tibbo versteckte Snowden zu dieser Zeit vor seinen Häschern. Und zwar in den Slums von Hongkong, bei drei Flüchtlingsfamilien aus Sri Lanka und den Philippinen. Alles was Tibbo tat, war als Anwalt einem Flüchtling beizustehen. Doch dafür zahlt der Kanadier nun einen hohen Preis. Er wurde vom Helfer zum Gejagten. Eine Geschichte, die vor Augen führt, warum das Recht auf Schutz vor Verfolgung ein Menschenrecht ist, das von niemandem in Frage gestellt werden darf. Und warum es so brandgefährlich ist, was Rechtspopulisten derzeit tun.
Robert Tibbo wird seine Situation in einer Keynote darlegen und anschließend im Podiumsgespräch mit dem stellvertretenden DER STANDARD-Chefredakteur Rainer Schüller und Journalist Steffen Arora Fragen zum Thema beantworten.

Steffen Arora
Rainer Schüller
Robert Tibbo

Internationaler Presseclub: Der Brexit und seine Folgen: Wie europäisch bleiben die Briten und wieviel Grossbritannien braucht Europa?

Samstag, 1. Dezember 2018, 11:00 Uhr
Hotel Gasthof Post, Lech am Arlberg [ Google Map ]

Der langjährige Medienmanager, Journalist und Berater Markus Spillmann diskutiert u.a mit Birgit Schwarz, ORF Korerspondentin in Berlin, Sebastian Borger , deutscher Journalist, Autor und freier London Korrespondent, Oliver Washington, Korrespondenten des SRF in Brüssel sowie Othmar Karas, Mitglied des Europäischen Parlaments.

Sebastian Borger
Othmar Karas
Birgit Schwarz
Markus Spillmann
Oliver Washington

Adresse

Europäischer Mediengipfel
Brunecker Str. 1
A-6020 Innsbruck in Tirol
Österreich
+43 512 214004-0

email Web

Unser Leben nach dem Stillstand

Der Mediengipfel Lech widmet sich heuer dem Leben nach dem Stillstand und der neuen Realität von morgen.

Suche

Bitte tragen Sie unten Ihren Suchbegriff ein

Europäischer Mediengipfel
ImpressumDatenschutz

powered by webEdition CMS