"Europa zwischen den Blöcken"

Der 16. Europäische Mediengipfel in Lech am Arlberg findet am Ende eines Jahres der Entscheidungen statt. In den USA wird der neue Präsident gewählt sein, in der EU und Österreich neue Parlamente. Es sind Richtungsentscheide, die anstehen – in einer Zeit geopolitischer Herausforderungen und kriegerischer Konflikte. Vor allem Europa erlebt eine Zeit großer Ungewissheit. Kann sich der Kontinent neu erfinden? Oder droht er, zwischen den USA, China und Russland zerdrückt zu werden? Vom 5.- 7. Dezember treffen sich internationale Experten und Entscheidungsträger in Lech am Arlberg für eine Standortbestimmung. Ein Fokus liegt auf den Folgen der amerikanischen Wahlen für die weltpolitische Situation – wobei die Perspektive «Trump 2.0» im Weissen Haus fundamentale Veränderungen für Europa und die Nato mit sich bringen kann. Dies wirkt sich auch direkt auf den Krieg in der Ukraine aus: Ohne Hilfe aus den USA droht Kiew eine Niederlage. Und will sich Europa diesem Szenario überhaupt resolut entgegenstellen? Programmdetails folgen in Kürze.

/News

15. Europäischer Mediengipfel in Lech: Perspektiven der Zukunft

Am Freitag diskutierten beim 15. Europäischen Mediengipfel renommierte Gäste zu Themen rund um Tourismus, KI und gesellschaftlichen Herausforderungen. Im Programmpunkt „Digitalisierung & Künstliche …

Tag zwei des 15. Europäischen Mediengipfels im Zeichen von KI und digitalem Wandel

Herausforderungen des Journalismus, Boulevardpresse, Künstliche Intelligenz – diese Themen beschäftigten den diesjährigen Mediengipfel am zweiten Tag. In Diskussionsrunden debattierten u.a. Armin Wolf …

15. Auflage des Europäischen Mediengipfels in Lech eröffnet

„Die große Transformation – Ängste, Herausforderungen und Lichtblicke“ lautet das Thema des 15. Europäischen Mediengipfels, der am Donnerstag in Lech am Arlberg eröffnet wurde. Unter den hochkarätigen …

mehr anzeigen

/Blog

Herr Schmidt, was darf man noch sagen?

Wer in der Welt der Satire bestehen wolle, müsse sich der Gegenwart stellen und sich nicht über "Cancel-Culture" beschweren: Das sagte Late-Night-Pionier Harald Schmidt im launigen Interview beim …

Josef Bertignoll, Michael Steger
Interview

Medienakademie 2023: Volle Hacke, volle Freude

Die Medienakademie beim 15. Europäischen Mediengipfel in Lech – Hier bei der Arbeit: Josef Bertignoll, Lorenz Brunner, Viktoria Graf, Mia Hämmerle, Nikolaus Pichler, Leonie Schiessendoppler, Michael …


Artikel

Katharina Wagner: „Erdoğan ist bereit zwischen Russland und Ukraine zu vermitteln"

Katharina Wagner ist ORF-Korrespondentin in der Türkei. Im Gespräch mit der Medienakademie spricht sie über Erdoğans außenpolitische Agenda, seine scharfe Rhetorik gegenüber Israel und mögliche …

Lorenz Brunner
Interview

mehr anzeigen

Teilen

/Gastgeber

Der unter der Schirmherrschaft des österreichischen Außenministeriums stehende Europäische Mediengipfel wurde 2007 von der ProMedia Kommunikation initiiert und wird seither federführend mit Lech-Zürs Tourismus GmbH und dem Verband der Auslandspresse in Wien organisiert.

 

mehr dazu

/Advisory Board

Seit 2007 hat sich rund um das Organisationsbüro ein Team aus Vertreterinnen verschiedener Disziplinen gebildet, die alljährlich ein hochwertiges Programm garantieren.

mehr dazu

/Organisation

ProMedia Kommunikation GmbH
Bruneckerstraße 1, A-6020 Innsbruck 
 
T +43 512 214004-14
F +43 512 214004-34
www.newsroom.pr 

mehr dazu

/Folgen Sie uns

/Volltextsuche

Europäischer Mediengipfel
ImpressumVideosDatenschutzGastgeberPresse

powered by webEdition CMS